Projekt Cybermobbing

Das Thema Cybermobbing ist seit Jahren in der Diskussion, wenn es um den Umgang von Kindern mit den neuen Medien geht. Jeder sechste Jugendliche wurde schon Opfer von Cybermobbing.

Die Sicherheit im Netz und der Schutz des Einzelnen vor Angriffen sind zentrale Handlungsfelder, bei denen es nach wie vor großen Aufklärungsbedarf gibt.

Die Bürgerstiftung Region Bergen engagiert sich seit 2013 bei diesem Thema. Mit der Volkshochschule Celle konnte ein Partner gefunden werden, der einen inhaltlichen Rahmen und ein pädagogisches Konzept vorgeben kann, um Kindern und Jugendlichen die Gefahren beim Umgang im Netz und den sozialen Netzwerken aufzuzeigen.

Die Bürgerstiftung hat damit eine Vorreiterrolle im Landkreis Celle bei der zielgerichteten Aufklärung zu Cybermobbing übernommen.

Die Umsetzung des Konzeptes sieht vor, dass an allen Bergener Grundschulen und am Christian-Gymnasium Hermannsburg in mehreren Unterrichtseinheiten Schüler der Klassen vier bis neun zu diesem Themenfeld unterrichtet werden. Für die Schüler gibt es altersgerecht aufgearbeitete Informationen von den Grundlagen der Internetnutzung bis hin zu rechtlichen Folgen bei Verstößen gegen geltende Gesetze; insbesondere zum Datenschutz oder zu Urheberrechten. Einen wichtigen Part nehmen bei allen Veranstaltungen praktische Übungen sowie die Diskussionen mit den Schülern ein.

Dieses Projekt setzt dort auf, wo Schulen bislang keine eigenen Ressourcen zu dieser Thematik bereitstellen konnten.