Die Stifterversammlung

Die Stifterversammlung ist der Mitgliederversammlung eines Vereins vergleichbar. Ihr gehören Personen an, die einen Mindestbetrag von 1.000 Euro gestiftet, zugestiftet oder gespendet haben. Die Zugehörigkeit zur Stifterversammlung besteht auf Lebenszeit.

Stiftet oder spendet eine juristische Person Geld, z.B. eine GmbH, so kann sie ebenfalls Mitglied der Stifterversammlung werden, sofern sie eine natürliche Person zu ihrem Vertreter in die Stifterversammlung bestellt und diesen der Stiftung mitteilt.

Die Stifterversammlung ist zuständig für die Entgegennahme und Erörterung des jährlichen Rechenschaftsberichtes des Stiftungsvorstands und gibt dem Vorstand Anregungen, insbesondere zu Fragen der Einwerbung weiterer Zuwendungen, der Mittelverwendung und der Öffentlichkeitsarbeit.