Mitstiften

Zur Organisation und Durchführung der Projekte benötigt die Bürgerstiftung finanzielle Mittel.

Auch hier besagt die Idee der Stiftung, daß nicht ein einzelner Vermögender das benötigte Geld auf einen Schlag zur Verfügung stellt, sondern sich viele Menschen zusammentun, Bürger und Unternehmen, um das Stiftungskapital zusammen zu bringen. Geld kann zum einen als Zustiftung gegeben werden. Dann erhöht sich das Stiftungskapital, das auf Dauer verzinslich angelegt wird, und von dem nur die Erträge ausgegeben werden können. Oder es wird zum anderen als Spende gegeben. Dann kann der gespendete Betrag in voller Höhe für die Zwecke der Bürgerstiftung verwendet werden. Nicht unerwähnt soll die Möglichkeit bleiben, der Bürgerstiftung durch testamentarische Verfügung Geld zuzuwenden. Indem Sie die Bürgerstiftung testamentarisch als (Mit-) Erbin oder Vermächtnisnehmerin einsetzen, können Sie sicherstellen, dass die Ihnen am Herzen liegenden gemeinnützigen Zwecke dauerhaft in Ihrem Sinne verfolgt werden.

Die Stiftung arbeitet lokal und stärkt unser Lebensumfeld, indem gemeinnütziges Engagement für Bildung, Integration, Soziales, Jugend und Kultur finanziell oder persönlich unterstützt wird.

Die Stiftung ist zukunftssicher, denn ihre vielfältigen Förderzwecke ermöglichen, flexibel auf künftige gesellschaftliche Herausforderungen zu reagieren. Zudem engagieren sich in der Bürgerstiftung Region Bergen Menschen aus der Region. Durch das gemeinsame Dach sind auch kleinere Förderbeträge oder begrenzte Engagements wirkungsvoll. Die Verwaltungskosten bleiben durch das ehrenamtliche Engagement gering.

Die Bürgerstiftung Region Bergen verwaltet und gehört sich selbst. Der Stiftungsrat und die Stifterversammlung überwachen die Arbeit der Bürgerstiftung. Zusätzlich prüfen Finanzamt und Stiftungsaufsicht die Einhaltung der formellen Anforderungen.

Auf die Trennung zu Aufgabenbereichen der öffentlichen Hand und der Kommunen (z. B. Schulträger) wird strengstens geachtet.